Das Apple iPhone 8 wird das neue Flaggschiff des kalifornischen Technologiekonzern sein und offenbar haben die Ingenieure laut dem Magazin Fast Company im Juni intensiv gearbeitet, um Software-Probleme zu lösen. Nach Angaben einer namentlich nicht genannten Quelle würde ein Hauch von Panik bei Apple in der Luft liegen. Das Jubiläum-Smartphone soll mit einer 3D-Gesichtserkennung und drahloser Ladefunktion ausgestattet sein, die den Entwicklern und Designern offenbar echte Herausforderungen bereiten.

Nach dem Magazinbericht seien die Broadcom Chips für den Qi-Wirless-Standard nicht der Grund für die Probleme, sondern die Software funktioniere einfach nicht so wie gewünscht. Wenn das Betriebssystem nicht wie geplant fertig sein sollte, dann bliebe Apple nur eine Notlösung. Die Notlösung würde eine zeitweise Abschaltung der genannten Technologien zur Markteinführung vorsehen und sobald die Software fehlerfrei ist, könnten die Funktionen wieder freigeschaltet werden.

Die 3D-Gesichtserkennung arbeitet mit einem neuen 3D-Sensor, der innerhalb weniger Millisekunden das Gesicht des iPhone-Nutzers erkennen und das Smartphone entsperren soll. Die Technologie soll den Fingerabdrucksensor ablösen. Der Preis für das Apple iPhone 8 soll nach Medienberichten die Grenze von 1000 US-Dollar überschreiten und bei 1200 US-Dollar liegen. Das Jubiläums-Smartphone wird Analysten zufolge einen neuen Superzyklus auslösen, was für Apple rapide steigende Umsätze und Gewinne zur Folge hätte.

Apple ist seit Jahren stark abhängig vom Smartphone-Geschäft und aus diesem Grund investiert der Konzern massiv in zukunftsweisende Technologien zum Aufbau neuer Geschäftsbereiche. Seine enormen Bargeldreserven von 257 Milliarden US-Dollar und Quartalsgewinnen von durchschnittlich 10 Milliarden US-Dollar erlauben Apple die Investitionen. Nach Einschätzung mancher Experten habe der Technologiekonzern seine Innovationskraft verloren, weil in den letzten Jahren kaum ein „next big Thing“ auf den Markt kam und das Computergeschäft vernachlässigt wurde.

Leser-Interaktionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)