iPad Pro, das größte Apple iPad, das es je gab. Auch wenn der Name des sagenumwobenen neuen Apple iPad mit 12 Zoll Display noch nicht offiziell ist, die Apple Blog- und Gerüchte-Szene scheint sich einig, dass Apple dieses neue Tablet iPad Pro nennen wird. Dies dürfte einerseits im vermutlich hohen Preis des iPad Pro begründet sein, andererseits ist auch die Zielgruppe des riesigen Apple Tablets ganz klar der professionelle Anwender im Business Umfeld. Das 12 Zoll iPad Pro soll neben einem Retina HD Display auch einen schnellen Prozessor und viel Arbeitsspeicher erhalten um dieses große iPad für den Arbeitsalltag zu rüsten.

iPad Pro noch 2015

Kommt das iPad Pro von Apple noch 2015? Hier sind sich die Experten uneinig. Auf der Mitte des Jahres stattfindenden Entwicklerkonferenz WWDC 2015 wurde das iPad Pro nicht vorgestellt und damit sind auch Vorbestellungen und Bestellungen des iPad Pro nicht möglich. Falls Apple den iPad Pro Release noch 2015 plant, wird dieses neue, große iPad wohl mit dem neuen iPhone im Herbst vorgestellt und dürfte gemeinsam mit iPhone 6S & 6S Plus bestellt werden können.

Apple iPad Pro (c) Martin Hajek
Apple iPad Pro (c) Martin Hajek

iPad Pro: Was ist neu?

Das neue iPad Pro, gemacht für den Einsatz im Business Umfeld oder im Kreativ-Bereich, wird uns vermutlich mit deutlich mehr Arbeitsspeicher überraschen. Dies ist aber auch notwendig, um neue iOS Funktionen wie das Multitasking mit Split-Screen bzw. Dual Screen – also das echte gleichzeitige Arbeiten mit zwei Apps auf einem Bildschirm – flüssig umsetzen zu können. Auch das mit 12 Zoll deutlich größere Display benötigt einerseits mehr Energie (mehr Akku!) andererseits auch mehr Power und Performance des Prozessors und Grafikchips. Im Vergleich: das aktuelle iPad Air 2 kommt mit 9,7 Zoll, das iPad mini mit 7,9 Zoll Display. Wir erwarten also einen besseren Prozessor, mehr RAM und einen größeren Akku im iPad Pro von Apple.

Preis iPad Pro: Was kostet das neue 12 Zoll iPad Pro?

Was wird das iPad Pro kosten, wie hoch setzt Apple den Preis des iPad Pro an? Oder besser: was DARF ein iPad Pro kosten! Dieses neue Gerät muss sich einen Platz zwischen der MacBook Produktlinie und den aktuellen iPads erkämpfen. Damit ist auch der iPad Pro Preis unserer Meinung nach schon in gewisse Schranken abgesteckt. Ein solches iPad darf also in der Grundkonfiguration nur mit Wifi bzw. WLAN-Chip und in der kleinsten Flash-Speicher Stufe maximal soviel kosten wie ein neues Macbook, muss aber teurer sein als ein iPad Air 2. Wir sind gespannt, wie Apple hier den Preis festlegt.

Dennoch bleibt zu sagen: aktuell ist das iPad Pro weiterhin nur ein Gerücht. Echte Belege für diese neue Riesen-iPad gibt es nicht und selbst das ein oder andere Gehäuseteil oder Hülle darf nicht als zuverlässigen Beweis für dieses Gerät gesehen werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 votes, average: 4,20 out of 5)

Leser-Interaktionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 votes, average: 4,20 out of 5)